Auch das Fernsehen ist nicht immun 

Fernsehen

Als mit Print groß gewordener Journalist hat man den stabilen Fernseh-Werbekuchen in den vergangenen Jahren durchaus mit etwas Neid beobachten können. Doch wenn eines beim digitalen Wandel sicher ist, dann ist es die Tatsache, dass nichts sicher ist. In den USA ist wieder einmal zu beobachten, dass die Revolution auf dem Werbemarkt erst am Anfang steht und auch das Fernsehen davon nicht unbeeindruckt bleibt. Nun gibt es Optimisten in der Branche, die es auch im Zeitalter der Streaming-Dienste weiter unangefochten als Massenmedium sehen. Doch das gilt nur, wenn es den etablierten Unternehmen gelingt, anders als in der Print-Branche, sich die neuen Möglichkeiten, etwa bei der kommerziellen Auswertung der Nutzerinformationen zu eigen zu machen. Doch jüngste Trends vor allem bei den jungen Zuschauern rütteln die TV-Verantwortlichen jenseits des Atlantiks auf. Und sie werden in den kommenden Jahren einiges zu tun haben, nicht die Fehler ihrer Print-Kollegen zu wiederholen. Hier mein in der Stuttgarter Zeitung erschienener Hintergrundtext zu dem Thema.

Laufen US-Sendern die Werbekunden davon? (StZ)

Kommentar hinterlassen zu "Auch das Fernsehen ist nicht immun "

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*