Elevator Pitch BW: Eine-Welt-Cup in Stuttgart

Elevator Pitch BWPitchen ist auch eine Performance-Kunst; Foto: Elevator Pitch BW

Der Elevator Pitch BW, ein vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium geförderter Präsentationswettbewerb für Startup-Ideen in der Frühphase, hat inzwischen seit 2013 Tradition. Nun will man  mit Gründerideen aus der Entwicklungszusammenarbeit  Akzente setzen.

Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, das einen solchen Wettbewerb veranstaltet. Im dritten Jahr finden nun bis zum Landesfinale des Elevator Pitch BW 15 regionale Wettbewerbe und zwei branchenspezifische Special Cups statt. Einer davon,   der so genannte Eine-Welt-Cup, wird jetzt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Bad Boll am Freitag 1. April im Rahmen der Messe Fair Handeln in Stuttgart veranstaltet. Die Wettbewerbsregeln sind wie immer: Jungunternehmen und Gründer präsentieren  ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury, richten sich aber in ihrer dreiminütigen Kurzpräsentatin auch an das – meist bestens unterhaltene – Publikum. Dies darf am Ende seinen eigenen Liebling küren.  Der Sieger bekommt ein Preisgeld von 500 Euro und darf am Landesfinale teilnehmen.  Auf der Messe in Stuttgart stellen sich wie üblich insgesamt zehn Gründerinnen und Gründer vor. Sie haben nach der am Nachmittag stattfindenden Preisverleihung anschließend auch noch Gelegenheit zum Netzwerken. Zur Veranstaltung gehört auch noch eine entwicklungspolitische Podiumsdiskussion, die unter dem Titel „Mehr Chancen durch Kooperation“ steht. Dort werden unter anderem auch die auf der Messe behandelten Themen debattiert wie „Transport und Verpackung von Lebensmitteln“, „Innovative Finanzierungskonzepte“ und „Nachhaltigkeit in der Lieferkette.“

Schon 300 Teams haben sich beim Elevator Pitch BW präsentiert

Insgesamt haben sich an dem im Herbst 2013 gestarteten Elevator Pitch in 31 regionalen Wettbewerben bereits Teams mit 460 verschiedenen Geschäftsideen beworben. Durchgeführt wird der Elevator Pitch BW durch die Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) des Landeswirtschaftsministeriums. Nach einer Vorauswahl standen dann 300 auf der Bühne, weil nicht mehr als zehn je Event ihre Konzepte präsentieren können.  Das Finale in diesem Jahr findet am 17. Juni in Stuttgart statt. Die Veranstalter messen ihren bisherigen Erfolg auch and der Tatsache, dass mehr als 1700 Fans dem Verlauf des Wettbewerbs auf den sozialen Netzwerken folgen. Bei den Online-Abstimmungen über die Ideen haben bisher sogar mehr als 60 000 Menschen ihr Votum abgegeben. Es gibt für den Wettbewerb sogar einen eigenen Videokanal, auf dem man sich die häufig sehr kreativen „Pitches“ auch einmal zu Hause anschauen kann.

Hier ein Video vom Publikumsliebling des  Regionalwettbewerbs am 18. März in Reutlingen:

 

 

1 Kommentar zu "Elevator Pitch BW: Eine-Welt-Cup in Stuttgart"

  1. Dieser Wettbewerb ist wirklich gut, professionell organisiert. Doch das Interesse ist zu gering. Mit einem Preisgeld von 50k+ und einem festen Jury wären im Landesfinale dann auch bessere Unternehmen vertreten. Vielleicht könnte der SWR auch einen kleinen Beitrag senden?
    Denn mit maßgefertigten Hochzeitskleider und Geschenkkörben können wir den Wohlstand in BaWü sicher nicht halten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*