Google schlägt den Dauersieger Apple

Google; Apple; Wall StreetBild: Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Dass Google jetzt an Apples Börsenwert vorbeigezogen ist,  hat  einen viel beachteten Symbolcharakter – mehr aber nicht. Spannender ist die Frage, ob es  an der Wall Street einen  Bonus für  Digitalkonzerne gibt.

Das Schöne an der Börse ist, dass sie sich für eine  Mischung aus Sportberichterstattung und Wettbürospekulation anbietet. Da gibt es dann – wie jetzt zwischen Google und Apple –  einen spannenden Führungswechsel und erste oder zweite Sieger.  Die Börsianer, die Apple in den vergangenen Monaten abgestraft hat, sind aber launisch  und verteilen ihre  Gunst  schnell wieder anders. Für die  Substanz eines Unternehmens ist der Börsenwert nur ein Indikator – und nicht einmal der am meisten aussagekräftige.
Wenn man dennoch eine ökonomische Deutung versuchen will, dann diese: Google hat sich   insbesondere nach der Gründung seiner Dachgesellschaft Alphabet  stärker und mutiger visionären Themen zugewandt als Apple  – ob nun der künstlichen Intelligenz oder dem autonomen Fahren.

Apple zeigt im Vergleich zu Google zu wenige große Ambitionen

Es ist bemerkenswert, dass Apples Ambitionen auf dem Gebiet der Roboterautos bisher nicht über das Gerüchtestadium hinausgekommen sind.
Die Börse wettet zurzeit auf Googles Visionen – und straft den weiterhin hochprofitablen, allerdings von Hardwareverkäufen  abhängigen Konkurrenten Apple ab. Zukunftsträume  sind gefragt – das scheint  für die oft luftige Höhen erreichenden Börsenbewertungen im Bereich der Informationstechnologie generell zu gelten.
Man kann sich schon  fragen, warum die Wall Street die  Zukunftshoffnungen der Digitalbranche systematisch höher bewertet als reale Profite. Das Beispiel des  nur knapp an die schwarzen Zahlen heranreichenden Online-Riesen Amazon spricht Bände. In diesem Rennen sind alle großen Digitalkonzerne die Sieger, weil für sie konventionelle Spielregeln der Bewertung nicht zu gelten scheinen. Ist es  gerechtfertigt, dass sie zusammen einen so überwältigend großen Anteil an den von der Wall Street definierten Börsenwerten haben? Das sind die wirklich spannenden Fragen. Ob  nun Apple oder Google oben auf dem Podest steht, ist dagegen peripher.

Kommentar hinterlassen zu "Google schlägt den Dauersieger Apple"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*