Afrika wird zur „Silicon Savannah“

Silicon Savannah; Obama

Die Reise von US-Präsident Barack Obama nach Afrika hat das Augenmerk auf einen in Europa unterbelichteten Gründertrend gerichtet: Der Kontinent holt auf einigen Gebieten  auf und wird zur Silicon Savannah. 

Es hat sich zwar herumgesprochen, dass   Kommunikationstechnologien wie der Mobilfunk gerade auf diesem Kontinent einen raschen Modernisierungsschub ermöglichen. Aber dass dies natürlich auch ein ganz eigenes Gründer-Ökosystem schafft, weil Start-ups sehr genau die spezifischen Bedürfnisse dieses lokalen Markts im Blick haben, ist in Europa noch nicht so bekannt. Hier sind aber die Amerikaner schon sehr  aktiv. Obama sprach  vor dem  auf die Bedürfnisse von „emerging markets“ ausgerichteten, im Jahr 2010 erstmals von Washington lancierten Global Entrepreneurship Summit, der am Wochenende in Nairobi stattfand (Bild).

Kenia ist ein Paradebeispiel der Silicon Savannah

Ein Text, der am Rande des Obama-Besuchs auf dem vom US-Außenministerium betriebenen Portal „Shareamerica“ veröffentlicht wurde, gibt einige interessante Einblicke nicht nur in kenianische Trends in Richtung Silicon Savannah. Chris Coons, ein demokratischer Senator aus dem US-Bundesstaat Delaware,  steckt hinter einer weiteren Initiative namens Startup Africa, die zunächst in Kenia und inzwischen auch in Uganda die Potenziale junger Gründer heben will. Startup Africa, das typisch-amerikanisch schon auf der Webseite gleich einmal  zu Spenden aufruft, will nicht nur den Gründergeist junger Afrikaner fördern, sondern auch die Brücke zu Kapitalgebern schlagen. Im Oktober wird hierzu in Delaware eine Konferenz stattfinden.  Es ist also an der Zeit, dass nicht nur für die Klone des auch auf jungfräuliche afrikanische Märkte  schielenden Konglomerats Rocket Internet der Kontinent auf den Radarschirm kommt.Update: Auch TechCrunch hat sich mit dem Startup-Ökosystem in Afrika beschäftigt. Danke Kathleen Fritzsche für den Link.

Global Entrepreneurship Summit 
Innovation Hub Kenya
Startup Africa
TechCrunch zum Startup-Ökosystem in Afrika

Kommentar hinterlassen zu "Afrika wird zur „Silicon Savannah“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*