Wie kreativ ist eigentlich Stuttgart?

MFG Innovationsagentur, Stuttgart

Wie steht  Stuttgart da, wenn man im Ranking der deutschen Regionen die Kreativ-, Werbe- und Marketingagenturen vergleicht. Das Fachmagazin Page hat jetzt eine aktuelle Liste vorgelegt, die einige interessante Einblicke ermöglicht.

Der Ausgangspunkt meiner Recherche war das oben stehende Tweet der baden-württembergischen MFG Innovationsagentur. Stuttgart womöglich auf Augenhöhe mit Berlin? Da musste ich doch mal genauer nachschauen. Page, nach eigenen Angaben das „Fachmagazin der Kreativbranche“, wertet für sein alljährliches Ranking die Ergebnisse der zehn wichtigsten deutschen Wettbewerbe aus, in denen im Jahr 2015 die Leistungen von Kreativagenturen gewürdigt wurden. (Um das Magazin herunterladen zu können, muss man sich  registrieren.) Herausdestilliert werden nach einer gewichteten Punktzahl die 50 besten Agenturen.

Stuttgart schneidet nicht schlecht ab

Wo sitzen diese Sieger? Da viele Agenturen mehrere Adressen nennen, habe ich der Einfachheit halber diejenige als (deutschen) Hauptsitz angenommen, den die Agentur selbst als erstes nennt. Doppelbüros  gibt es insbesondere in Hamburg und Berlin. Stuttgart, das mit der Agentur Strichpunkt sogar ein Unternehmen auf dem zweiten Platz des Rankings vorweisen kann, schneidet in der Tat gar nicht schlecht ab. Mit den weiteren Agenturen L2M3 (Platz 22), Jangled Nerves (Platz 23), Atelier Brückner (Platz 31),  KD Group (Platz 44) und Ippolito Fleitz Group (46)  kommt die baden-württembergische Landeshauptstadt immerhin auf sechs Agenturen in den Top 50.
Damit kann Stuttgart sich natürlich nicht mit Berlin (13 Agenturen) und Hamburg (10) messen – und erreicht München (7) nicht ganz. Aber wenn man berücksichtigt, dass dies deutlich größere Städte sind, und Stuttgart mehr Erfolgsagenturen aufweist als etwa ganz Nordrhein-Westfalen und Hessen (jeweils 5), dann kann sich das durchaus sehen lassen. Wenn man dann noch die  Überlinger Agentur Jäger & Jäger  (Platz 42) für das baden-württembergische Ergebnis hinzunimmt,  rundet das dieses Resultat noch ab. Dann steht es etwa im Vergleich zu Bayern unentschieden sieben zu sieben. Listicles dieser Art sind nicht die Welt – aber ein wenig ist das  stolze Tweet gerechtfertigt, auch wenn man sich vielleicht nicht gleich mit Berlin auf Augenhöhe wähnen sollte.

Kommentar hinterlassen zu "Wie kreativ ist eigentlich Stuttgart?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*